Was ist neu

Das Badezimmer

Gelimausi

Gelimausi

Forenurgestein
Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
348
Gefällt mir
224
#1


Hallo Jana und alle Talu- Mitglieder. Das ist das Badezimmer, voll eingerichtet.



Nun ist es leer. Hier kann man schön sehen, es ist erst tapeziert, dann habe ich den Boden eingearbeitet. Der ist wieder gemacht wie in der Küche, nur habe ich die Streifen anders geschnitten, damit es aussieht wie ein Zickzack Muster. Die Fußleisten sind wieder aus dünnen Holzleisten.Das Fenster hat wieder eine feste Folie von außen und auch eine Fensterbank. Die Flachrippenheizung ist auch wieder aus Pappe zugeschnitten und mit Riffel-Bastelpappe umklebt. Und der Danvoss wieder mit einem Draht eingearbeitet. Damit nicht jeder ins Fenster gucken kann, habe ich eine Gardine angebracht. Die Gardinenhalterung ist auch wieder Draht, rechts und links eine Holzperle gegengedrückt. Dann habe ich direkt überm Fenster eine kleine Holzleiste in der Länge des Fensters angeklebt. Und rechts und links in diese Leiste einen gebogenen Draht eingebohrt. So kann man die Gardine rüber hängen. Hinten an der Wand habe ich aus Draht einen Handtuchhalter angemacht. Den Draht gebogen, durch zwei gelbe Perlen gesteckt und direkt in der Wand befestigt.

Die Dusche war das schwierigste.Hier habe ich wieder einen Draht genommen, ihn um 90 Grad gebogen, dann den Duschvorhang gefertigt. Dafür hatte ich ein Stück alten Stoff. Dann habe ich oben mit Garn Ringe befestigt. Diese Ringe sind von alten Kugelschreibern. Die sind alle schön bunt und dann sieht das gut aus.Die habe ich alle auf die Duschstange aufgezogen und dann wieder direkt in die Wand gearbeitet. Für die Duscharmatur habe ich ein Stück Holz halbrund geschliffen. Ein Streichholz brauchte ich für die Drehknöpfe. Das Streichholz habe ich halbiert, dann beide etwas gekürzt, rund geschliffen und rechts und links in die Armatur eingebohrt. Die Drehknöpfe sind Verschlußdeckel von Aromafläschen beim Backen. Ich hab das alles silber angemalt und dann auf die Drehknöpfe oben einen roten und blauen Punkt gemalt, für heißes und kaltes Wasser. Der Duschkopf ist das vordere Teil eines Kugelschreibers, das ist sogar schon silber, da habe ich am dünneren Ende wieder einen Draht eingearbeitet und unten an der Armatur eingebohrt. Vorher habe ich noch eine gelbe Plastikspirale umwickelt. Wo ich die herhabe weiß ich gar nicht mehr.



Die Badezimmermöbel. Da haben wir die Badewanne, die Toilette mit Zubehör, das Waschbecken, die Waschmaschine, die Duschwanne und einen Blumenständer. Die Duschwanne habe ich aus Fimo gefertigt. Eine Plattform geknetet und darauf einen kleinen Rand gemacht. Nach dem trocknen habe ich sie weiß angemalt und einen kleinen Streifen Tapete umklebt.

Die Badewanne war ein Stück Steropor. Das habe ich innen ausgefräst, das es aussieht wie eine Wanne. Dann habe ich sie angemalt und außen rum wieder ein Streifen Tapete rumgeklebt. Die Armatur ist wieder wie bei der Dusche. Hier kann man die Drehknöpfe gut erkennen. auf den Wasserhahn habe ich noch ein kleines Riffelrohr aufgezogen.



Die Toilette. Besteht wiederum aus Fimo. Nach dem trocknen weiß angemalt und auf eine Pappe aufgeklebt. Aus Pappe habe ich auch den Toilettenring und Deckel gemacht. Hinten rechts und links mit Band zusammengenäht so das der Deckel auf und zu geht. Dann habe ich einen dickeren Draht an der Toilette eingesetzt und oben den Spülkasten wieder aus Fimo geformt. Dem Toilettendeckel habe ich einen Bezug gehäkelt aus einfachen Stäbchen. Das Zubehör sind Klopapierhalter, Büste und Pumper, falls die Toilette mal verstopft.
Der Klopapierhalter ist eine rund Platte ein Holzstab eingebohrt, links wieder ein gebogener Draht auf der eine rolle Klopapier drauf ist und rechts ein Stück Holz auf der die Rolle hängt die man benutzt. Das Klopapier habe ich aus Taschentüchern gemacht. Zugeschnitten und aufgerollt. Die Büste ist eine Kugelschreibermine die ich zugeschnitten habe und vorne ist Watte drumgeklebt. Der Behälter ist wieder ein Deckel vom Nasenspray, auch wieder alles silber angemalt. Der Pumper ist der Drückmechanismus vom Nasenspray, da habe ich dann ein Stück Plastikröhrchen eingebohrt.



Die Waschmaschine ist aus Holz gearbeitet, vorne ein Holzknopf fürs Waschprogramm, und ein halbrundes Holzstück als Schubleiste für das Waschpulver. Die Tür ist ein halber Ball an den ich ein kleines Scharnier und einen gebogenen Draht als Griff angebracht habe. Innen die Trommel ist ein Verschlußdeckel einer Alkoholflasche. Das Waschbecken ist auch aus Holz gearbeitet, oben ausgesägt und die andere Hälfte des Balles als Becken eingeklebt. Die Armatur ist wieder gearbeitet wie bei der Badewanne und Dusche. Vorne habe ich ein Stück Tuch über einen Draht gezogen, als Vorhang. Der Draht ist wieder rechts und links eingebohrt.

Der Blumenständer. Ich habe eine große Holzplatte und sechs kleine Holzplatten rund geschmiergelt. Ein Rundholz ist in die Mitte der großen Platte eingebohrt, an den Seiten des Rundholz verteilt habe ich wieder Streichhölzer bearbeitet und eingebohrt. Auf diesen Stäben habe ich dann die sechs kleinen Plättchen aufgeklebt. Hier kann man schon drei Blümchen sehen, die drauf kommen. Die Pötte sind Deckel von Boonekampfläschen. Ich habe die Pötte voll Holzleim gemacht und es etwas antrocknen lassen. Dann habe ich die Blumenstücke eingedrückt so das sie fest sitzten. Vorne sind drei Parfümfläschchen.Bestehend aus größeren und kleinen Perlen und sonstigen Bastelzubehör.



Der Teppich. Der ist wieder gestickt auf dünnem Stoffstramin. Florentiner Stickerei, und den Rand habe ich eingefaßt mit Plattstich.
 
Gefällt mir: Jana
Oben Unten